mobile.Sicherheit&Service

Gemeinsam mit den Experten eines namhaften mitteleuropäischen Verkehrsverbundes entwickelte Jarosch & Haas eine hochspezialisierte Software für deren mobiles Gefahrenmanagement, welches sich seit Jahren in einem der modernsten U-Bahn Streckennetzes in Europa im harten täglichen Praxiseinsatz bewährt.
Auf die Erfahrung kann Ihr Unternehmen jetzt zurückgreifen, da wir diese Module nachstehend wie folgt anbieten.

.

Nachstehende praxiserprobte Module helfen Ihnen als ÖPNV Unternehmen von dieser Erfahrung zu profitieren und unterstützen Sie bei der Optimierung des Gefahrenmanagements Ihres Versorgungsbereiches

Notfallalarmierung

Alarm durch Tastenkombination

Außendienstmitarbeiter sind ständigen Gefahren ausgesetzt und im Ernstfall müssen sie womöglich weitreichende Entscheidungen in wenigen Sekunden treffen. Für Außendienstmitarbeiter mit mobilen Geräten bieten wir eine Softwarelösung an, die mittels eines unauffälligen Handgriffs nicht nur ein Notfallsignal auslöst.
Eine Tastenkombination, die beliebig gewählt werden kann, führt auf dem mobilen Endgerät zur unmittelbaren Kontaktaufnahme mit der Leitstelle. Darüber hinaus kann das GPS und die Tonaufnahme (sofern gewünscht) aktiviert werden, um den Entscheidungsträgern einen besseren Überblick über die Situation zu geben.
Von der Leitstelle kann auf Basis umfassender Informationen unmittelbar und kompetent reagiert werden.

Systematische Erfassung 

Systematische Erfassung von Gefahren 

Ausgangspunkt für eine systematische Bekämpfung von Gefahren ist deren exakte Erfassung. Oft werden Gefahren von Mitarbeitern zwar erkannt, kommen jedoch in einigen Fällen nicht oder nur unvollständig bei den Vorgesetzten an.
Unsere Softwarelösung ermöglicht Außendienstmitarbeitern das automatische Erfassen und Bekanntgeben von festgestellten Gefahren in oder in der Nähe von öffentlichen Verkehrsmitteln.
Wird eine Gefahr erkannt, kann der Mitarbeiter diese mittels eines einzelnen Tastendrucks auf seinem mobilen Endgerät melden, einstufen und absenden. Die aufgenommenen Daten werden automatisch an die Leitstelle weitergeleitet und dort gespeichert. Durch die individuell gestaltbaren Eingabefelder kann viel Zeit gespart werden.
Die gesammelten Daten werden schließlich erfasst und mit einem Statistiktool übersichtlich dargestellt und können ausgewertet werden.

Statistiktool

Die Analyse und Auswertung der Daten

Die gesammelten Daten werden zusammengefasst und übersichtlich abgebildet. In Gefahrenrastern oder Gefahrenkarten werden Problemstationen dargestellt und Informationen über die Art der Gefahr bzw. Gefahrenstufe geliefert.

So können Probleme umgehend behandelt und unmittelbar Rückschlüsse über die Effektivität der gesetzten Maßnahmen gezogen werden.